Die Schreinerei aus drei Generationen !

Im kalten Januar Anno 1939 begann mein Großvater Alois Prommersberger mit einer Schreinerei.

Er kam 1947 aus der Kriegsgefangenschaft zurück;  wieder zu Hause machte sich der Schreinermeister im Besitz des Meisterbriefes 1949 selbständig.

1949 kam mein Vater Max Dendorfer in die Schreinerlehre, von 1952 bis April 1958 arbeitete er in München.

Max Dendorfer hat nach Ablegung seines Meisterbriefes im Schreinerhandwerk von 1959 bis 1995 den Betrieb ausgebaut und erweitert.
1958 bekam er den Eintrag als "Schreinermeister" in die Handwerksrolle.

Mein Vater Max Dendorfer führte unseren Betrieb bis zu seinen Ruhestand, baute ihn weiter aus bis 1995.

1982 machte ich Franz Dendorfer (3. Generation) meinen Meisterbrief im Schreinereihandwerk und führte von da an den Betrieb mit meinem Vater.

1996 übernahm ich den elterlichen Betrieb, nachdem der Vater in den Ruhestand ging.